Neuerscheinung:

Schwäbisch-kriminelle Weihnacht

 

Wenn der Weihnachtsmann im Schwarzwald Mordpläne schmiedet, Weihnachtsbäume heimlich den Besitzer wechseln und die Engel in der Birnauer Basilika zum Leben erwachen, dann geht es im Südwesten Deutschlands auf die Heilige Nacht zu. Während Ente, Gans oder Schweinebraten im Ofen brutzeln, haben große und kleine Gauner Hochsaison - und lassen sich weder durch Kokosmakronen, Sitzbuben und Honigkuchen noch durch Hutzelbrot von ihrem ruchlosen Vorhaben abbringen. Und wer einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgart oder Tübingen trinkt, muss damit rechnen, bei seiner Rückkehr nicht nur die Wohnung verwüstet vorzufinden, sonden auch die eine oder andere Leiche.

 

Angelika Wesner, Mitglied der "Mörderischen Schwestern e.V.", ist in diesem Buch mit dem  schwäbischen Kurzkrimi "Opfer der Nacht" vertreten. Und damit auch Nicht-Schwaben den Text verstehen, hat die Autorin manche Redewendung ins Hochdeutsche übersetzt. Ein mörderisch spannendes Lesevergnügen mit leckeren Rezepten!

Krimis (nicht nur) für Camper