Kabarett und Mode in Süßen

Renaade Stempfle war am 11. Mai 2018 zu Gast im Modehaus Rieker

Fotos: Sabine Ackermann

Renaade Stempfle im Modehaus Rieker - der Kabarettabend in Süßen war für mich der Hammer. Aber der Reihe nach: Ihr könnt euch nicht vorstellen, was Lampenfieber mit mir anstellt. Renaade Stempfle hat Herzrasen, als sie hinter ihrem Bühnenvorhang steht und der Moderation von Modehaus-Chefin Kristina Irsigler lauscht. Beifall brandet auf. Das Haus ist voll besetzt. Es passt kein weiterer Stuhl mehr in den Saal. Knapp 70 Augenpaare heften sich auf Renaade, die nun die Bühne betritt.
Wo ist mein Text?
"Herrschaftszeiten, isch des wieder ein Dreck dohanna", schimpft Renaade drauflos, während sie das Klo putzt. Die ersten Lacher donnern durch den Saal. Ich bin überwältigt von der positiven Reaktion des Publikums. Mein Hirn setzt aus. Texthänger.
Und das, obwohl die Renaade ihren Text im Schlaf auswendig daherbeten kann. Aber die Proben zu Hause sind halt doch was anderes, als eine life-Bühnenperformance.
Mein Soufleur Andy spricht mit ruhiger Stimme. Ich nehme den Faden auf, und Renaade ist wieder in der Spur. Das Publikum reagiert mit lautem Gelächter auf ihre Pointen und mit jeder Lachpause kommt Renaade mehr in Fahrt. Interagiert mit den Zuschauern. Nimmt Zwischenrufe aus dem Publikum auf, improvisiert.
Es macht saumäßig Spaß. Renaade plaudert aus dem Nähkaschdle des Campingalltags. Und was sie erzählt, kann kein Mensch erfinden. Nach eineinhalb Stunden frei gesprochener Bühnenshow prasselt langanhaltender, warmer Applaus auf die Campingplatzwartin ein. Die Leute sind begeistert.
Ich bin platt. Glücklich. Süchtig nach der Bühne.

Und wie geht es jetzt weiter mit der Renaade? In den nächsten Wochen bis zun den Sommerferien muss die Campingplatzwartin pausieren, weil andere, journalistische und schriftstellerische Projekte meine gesamte Kreativität und Hirnarbeit fordern. Dann möchte die Renaade nochmal gerne zu ihrer Großmeisterin Lisa Fitz in die Kabarettschule gehen. Um danach richtig durchzustarten. Mit ihrem Kabarettprogramm "Renaade Stempfle - Camping auf Schwäbisch".

 

Übrigens: Die wunderbaren Fotos hat die Kulturjournalistin Sabine Ackermann aus Zell unterm Aichelberg gemacht. Sie wird in Kürze in der Neuen Württembergischen Zeitung in Göppingen über meinen Auftritt im Modehaus Rieker in Süßen berichten.
Vielen Dank, Frau Ackermann, für diese tollen Bilder!
Und einen riesigen Dank an das Modehaus Rieker und das phantastische Publikum. Ihr wart einfach sensationell!

Es grüßt euch herzlich

eure Reaade Stempfle alias Geli Wesner

Die Campingplatzwartin Renaade Stempfle

Wohnwagenidylle neben der Kläranlage, Wildschweine im Vorzelt, mit Kettensägen bewaffnete Dauercamper - auf dem Campingplatz ist nichts unmöglich. Wer könnte das besser wissen, als die schwäbische Platzwartin Renaade Stempfle. Sie führt ein resolutes Regiment auf ihrem Campingplatz, fordert Personenkontrollen an der Einfahrt und droht Gästen, die während der Mittagsruhe lärmen, mit Platzverweis. Das neue Bühnenprogramm von und mit der SOKO Camping-Krimiautorin Angelika Wesner ist ein Vergnügen für Camper und solche, die es (nie) werden wollen.


Kontakt und Buchungsanfrage: info@sokocamping.de

                                                       oder 0049 160 90872036.


Dauereinsatz auf der CMT 2018


Renaade Stempfle war auch 2018 wieder zu Gast bei KnausTabbert auf der CMT. Manfred Rappold hat ihren letzten von insgesamt 36 Messeauftritten am 21. Januar 2018 gefilmt: Stempfles schwäbischer Integrationskurs gehört übigens für campende Nichtschwaben zum Pflichtprogramm...

Impressionen von und mit Renaade Stempfle bei KnausTabbert auf der CMT 2018


Danke allen Zuhörern, Fans, Fotografen, Filmleuten und allen, die mich unterstützen!! Was wäre die die Renaade Stempfle ohne Euch!

Besuch bei Alaturka

Auf der CMT trifft man eine Menge netter Leute. Einer davon hat mich gleich auf seiner Website vorgestellt. Eine tolle Idee der internationalen Verständigung findet ihr bei alaturka!


Wie alles begann...

Im Januar 2017 wurde Renaade Stempfle auf der CMT in Stuttgart „geboren“: Neun Tage lang schrubbte sie dreimal täglich auf der Aktionsbühne der KnausTabbert GmbH und erzählte vom Leben auf dem Campingplatz. „Die positive Resonanz der Zuschauer war umwerfend. Die Leute lachten, applaudierten – und blieben bis zum Schluss“, blickt Angelika Wesner zurück.


Kabarettworkshop mit Lisa Fitz

Kabarettkünstlerin wird man nicht über Nacht. Vor einer Bühnenperformance steht eine Menge Arbeit. Für Angelika Wesner war nach ihren Erfahrungen auf der CMT klar, dass sie diesen eingeschlagenen Weg fortsetzen möchte. Doch wie schreibt man einen pointierten Text? Wann wirkt eine Bühnenfigur authentisch? Wie erlangt man Textsicherheit beim freien Sprechen? Und vor allem: Was sagt ein Profi über Renaade Stempfle?

Das professionelle Coaching durch Lisa Fitz im Mai 2017 war für Angelika Wesner ein Meilenstein. „Ich hatte furchtbares Lampenfieber; schlimmer als vor jedem Auftritt“, erinnert sie sich an die Stunden vor Seminarbeginn. „Dann betrat Lisa Fitz den Theatersaal im Atrium in Bad Birnbach – und die Anspannung fiel sofort von mir ab“. Die große Kabarettistin begegnete den vier Kursteilnehmern mit offener Herzlichkeit.

 

Der Kabarettworkshop ist arbeitsintensiv, unglaublich lehrreich, macht enorm Spaß und beflügelt Geli, ihren Weg fortzusetzen.



Der aktuelle Trailer zum Bühnenprogramm

Dennis Winkler (www.foto-dennis.weebly.com) und Dietmar Skeide sind nicht nur begeisterte Dauercamper im Sperrfechter Freizeitpark in Oedheim. Sie sind auch passionierte Filmleute. Zusammen mit Renaade Stempfe haben sie einen Trailer gedreht, der hoffentlich neugierig macht auf das Bühnenprogramm "Renaade Stempfle - Camping auf Schwäbisch".

Herzlichen Dank den beiden für den witzigen Film und dem Sperrfechter Freizeitpark-Team für die liebenswürdige Gastfreundschaft und die freundliche Erlaubnis, den Campingplatz als "Bühne" für den Film zur Verfügung zu stellten!




Oktober 2017: Renaade Stempfle beim Reisemobilclub Ostalb


9. Juli 2017: Premiere im CaféKulturGarten von Soroptimist International in Ellwangen